. .

Om Zeichen

 

 

Es gab absolut nichts,
es gab Nicht-Sein
im All.
Es gab nur reinen Klang.
Der Klang war unendlich.
Der Klang
war die einzig
existierende Wirklichkeit.
Upanishaden

 

 

Om Zeichen

 


Am Anfang war das Wort
und das Wort war bei Gott
und Gott war das Wort
und zuvor war nichts
- nur endlose,
bewegungslose Stille.“
Johannes Evangelium

 

 

Om Zeichen

Inhalt der Seite

NADA – Yoga im Reich der KlängeFlügel klein

NADA YOGA ist ein Weg, sich mit den unhörbaren, inneren Klangschwingungen zu verbinden und dem allem zugrunde liegenden immerwährenden Klangstrom – und zwar durch das Singen von reinem Klang. Die Wirkungen dieser Praxis sind mannigfaltig – und sogar an einem einzigen Wochenende kann man einfache Techniken erlernen, um seine energien zu harmonisieren.

Nada Yoga beruht auf einem Jahrtausend alten Wissen über die Beschaffenheit und die Wirkungskraft von Klängen und über die Verbindung von Klang (Nada), unserem Bewusstsein, unserem Energiesystem, den Nadis (Energie- oder Klangbahnen), Chakras und Nada Brahma, der Welt als Klang. Es ist der älteste Weg der Yogatradition überhaupt und integraler Bestandteil aller anderen traditionellen Yogawege.

Nada Yoga, heißt es, sei der kürzeste Weg zu “SadChidAnanda” – dem höchsten Glück … wir werden EINS mit dem Klang als der uns beständig schöpfenden Quelle:

„… bevor wir die Musik machen,
macht die Musik uns.“
(Ernst Joachim Behrendt)

 

POSITIVE WIRKUNGEN DER PRAXIS

Das höchste Ziel des Nada Yoga ist Die Selbst-Erkenntnis durch das EINSwerden mit Anahata Nada, der unhörbaren, inneren Klangschwingung, die uns mit dem immerwährenden Klangstrom des ganzen Schöpfung verbindet. Die zahllosen positiven Nebeneffekte der Praxis sind vielfältig und sogar an einem einzigen Wochenende kann man lernen, wie man seine Energien harmonisieren kann.

Die Praxis stärkt ganzheitlich die Gesundheit durch Regulierung aller inneren Rhythmen und Schwingungen und bereitet den Weg für inneren Frieden. Im Nada Yoga fließen MeditationHeilung und künstlerischer Ausdruck zusammen. Diese Kombination ermöglicht es, unser Gedankenkarussel in die Stille und Weite des inneren Raumes zu bringen, jenseits von Zeit und Form – ins JETZT.

  • Nada Ananda reguliert alle inneren Rhythmen,
  • zentriert und harmonisiert Körper und Geist und
  • bringt den ständigen Fluss der Gedanken zur Ruhe
  • bringt Ruhe, Stabilität, Klarheit und Fokus im Denken und Fühlen
  • die Konzentrationsfähigkeit steigt,
  • das Denken wird klar und ruhig.
  • Nada Ananda fördert die Wahrnehmungsfähigkeit
  • und die Fähigkeit sowie den Mut, sich authentisch auszudrücken
  • sensibilisiert und und macht uns empfänglicher für feinere Schwingungen
  • entfaltet die natürlichen Stimme und die immer ganz eigene Musikalität
  • Nada Ananda hilft, unterdrückte Gefühle und Traumata loszulassen
  • harmonisiert das ganze zentrale Nervensystem
  • wirkt anti-depressiv und gleicht Stimmungen aus,
  • reinigt, aktiviert und harmonisiert alle Chakras, Nadis und feinstoffliche Hüllen
  • und erfrischt, stärkt und vitalisiert gleichzeitig
  • Eine sanfte und regelmäßige Praxis transformiert und stärkt die werdende Mutter (vergleiche Leboyer’s “Toning” während Schwangerschaft und Geburt)
  • harmonisiert und stärkt die Verbindung zwischen Mutter und ungeborenen Kind
  • und stimuliert seine Entwicklung.
  • Nada Ananda verbindet uns mit dem “inneren Selbst
  • öffnet uns für intuitive Weisheit und Kreativität
  • bereitet den Weg für inneren Frieden.
  • Transformation und Heilung kann auf natürliche Weise geschehen.

 

NADA ANANDA

Folgende Elemente können Teil des Unterrichts sein, abhängig vom Themenschwerpunkt und der Länge des jeweiligen Seminars und den Interessen und Vorerfahrungen der TeilnehmerInnen:

  • Besondere Stimm-, Körper- und Atemübungen sowie Asanas und Pranayamas aus dem Inner Yoga, um die Wahrnehmung von Stimme, Atem und Körper zu entwickeln und um den Energiekörper zu klären und die Chakras zu harmonisieren
  • Stimmtechniken um die natürliche Stimme zu befreien
  • Meditationen mit und ohne Stimme und Klangen um aufnahmefähig zu werden für unsere innere Weisheit und Kreativität
  • Freie Vokal-Improvisationen auch in Bewegung
  • “Tuning” und “Toning”, die das Hören zu verfeinern für die Wahrnehmung subtilerer Schwingungen
  • Das Singen Indischer Ragas (Modalitäten oder Stimmungen) um den Emotionalkörper zu klären und besondere Energien zu erwecken
  • Singen von Mantras und Liedern der Hingabe aus verschiedenen Traditionen
  • Klangmeditationen mit Gong, klangschalen und anderen Instrumenten
  • Spontanes Klangmalen
  • und mehr …

Immer gibt es in meiner Arbeit einen fließenden Wechsel zwischen der recht strukturierten Praxis des NADA YOGA im indischen Gesanges und freiem Tönen und Singen. Die Struktur des indischen Gesanges gibt uns Halt und Sicherheit im weiten Ozean der Klänge, während die nicht-stilisierte Praxis Achtsamkeit und die eigene Wahrnehmung und das Vertrauen für den eigenen Körper und die eigene Stimme stärkt.

Die Klangvibrationen berühren körperlich – Sänger und Zuhörer – wir berühren und lassen uns berühren. Es ist, wie ein ”sich weiten in den Raum hinein” (Laya - Ausdehnungsmeditation). Gleichzeitig höre ich mir zu und begegne mir selbst. Wir lauschen bis in die Bereiche der Klänge, die akustisch nicht mehr wahrnehmbar sind, wohl aber gefühlt werden können. Dieses Lauschen auf Nada bringt uns in Resonanz mit unseren “inneren Welten”.

Die wichtigsten Wurzeln meiner Arbeit sind meine langjährigen Erfahrungen in 3 Bereichen:

  • 1. Nada Yoga ist die Wurzel des klassischen, indischen Gesangs, insbesondere dem Dhrupad, dem ältesten Gesangsstil aus dem Hindustan. Keine Stimmpraxis hat wohl ein so genaues und so umfassendes praktisches Verständnis und Wissen über die Kraft und das Potential der menschlichen Stimme wie der Dhrupad, der noch heute auf den Prinzipien des Nada Yoga basiert (mehr zum Dhrupad).
  • 2. Amerta Movement, mit ihren Wurzeln in einer Bewegungs- und Meditationspraxis aus Jawa, Indonesien des Künstlers Suprapto Suryodarmo, das ich seit vielen Jahren studiere und unterrichte. (mehr zu Nada Amerta)
  • 3. Stimme in Gesang und Schauspiel westlicher Tradition.

Nada Ananda ist geeignet für jeden, gleich welchen Alters, mit und ohne Erfahrung in Musik, Gesang, Meditation oder Yoga. Es bereichert die eigene Yoga Praxis um ein ganz wesentliches Element: den Klang der eigene Stimme – sei es für sich selbst oder in einem heilenden Beruf!

 

DHRUPAD

Der Dhrupad Unterricht beinhaltet zusätzlich:

  • verschiedene Ragas und Talas
  • die dem Dhrupad eigenen einzigartigen Silben auf denen der Raga improvisiert wird
  • die dem Dhrupad eigene besondere Stimmtechnik, die in der Lage ist, die Energien aller Chakras zu befreien
  • modale Improvisation
  • das Singen des wichtigsten improvisierten Teils des Dhrupad: den “alap”
  • das Lernen von “bandish” (Komposition”, gesetzt im jeweiligen rhythmischen Cyclus (tala)

Hier berichten Teilnehmer meiner Kurse von ihren Erfahrungen.