. .

 

 

Om Zeichen

 

 

Nada …
auf einer Wellenlänge
mit sich selbst…

 

 

Om Zeichen

 

 

Musik

„…ist die Stimme des Universums, ist die Harmonisierung
aller Schwingungen,
aus der Materie besteht,
und sie heilt uns
und unser Universum”.
(Yehudi Menuhin)

 

 

Om Zeichen

Inhalt der Seite

Die natürliche Stimme – Stimme der NaturFlügel klein

DIE STIMME IM NADA YOGA

So wie es Muskeln, Gliedmassen, Blut- und Nervenbahnen gibt, so gibt es ein feinstoffliche Bahnen in unserem Körper, in denen Nada fließt, unser “Energiesystem” oder System von Nadis und Chakras (vergleichbar mit den Akupunturbahnen der chinesischen Medizin). Die alten Weisen Indiens haben viel geforscht über den Zusammenhang von Stimmansatz und dem Energiesystem. Im Dhrupad Gesang ist diese Stimmtechnik bis heute überliefert. Sie entwickelt unsere “natürliche Stimme“.

 

DIE NATÜRLICHE STIMME

Die natürliche Stimme ist unmittelbarer Ausdruck des inneren Pulsierens (auf Sanskrit nada). Sie hat, wie der Atem selbst, die Eigenart, Körper und Seele, Grobstoffliches zu verbinden. sie ist um gründe nichts als: Klang gewordener Atem. Auf sie zu lauschen bedeutet, die eigene Wahrnehmung, Bewusstheit und Verhältnis zum eigenen Inneren, der Seele oder der inneren Stimmezu stärken.

 

DIE STIMME VERBINDET

Als subtistle Bewegung wirkt sie als Schwingungsresonanz im eigenen Körper und gleichzeitig in die Mitwelt hinein: sie ist Kommunikation zuallererst mit unserer “inneren Stimme“, unserem “inneren Selbst“, das unmittelbar Klang wird und von anderen erfahrbar wird.

Sie klingt bei jedem anders. Es gibt kein “Idealbild” eine natürlichen Stimme. Sie authentisch, “ungeschminkt” und jenseits von Vorstellungen irgendwelcher Musikstile und -techniken. Sie lässt uns erspüren, dass wir auf dieser Erde sind, um Freude zu erfahren und weiterzugeben. Es ist der Klang der Stimme, der Aussage formt und dem Gesagten seine Wirkmacht gibt. “Der Ton macht die Musik“…

Dabei kommt es nicht auf eine “schöne” oder gar “bühnentaugliche” Stimme an:

 

NADA YOGA – DIE STIMME ALS WEG

Nada Yoga wird nicht “für die Bühne” praktiziert. Anders als in den meisten westlichen Gesangstilen, ist es nicht das Ziel, einen bühnenwirksamen Ausdruck für persönliche Gefühle zu entwickeln.

Nada Yoga  möchte durch Techniken wie: Stimmsitz, IntentionIntonation, Entwicklung von “rasa” und “bhava” die Stimme von Hemmungen aller Art befreien, so dass  sie kräftig, stabil und flexibel zugleich wird und sie aus allen Chakras ihre Kraft bekommt. Dafür entwickeln wir Wahrnehmungsfähigkeit,  Konzentration, Ausgeglichenheit, einen tiefen Atem und innere Ruhe. Neue Untersuchen belegen, dass beim Singen Glückshormone ausgeschüttet werden. Der Pulsschlag beruhigt sich. Das immer feinere “Hören” und das “Feintuning” stärkt unsere Verbindung nach innen und nach außen, den Kontakt zu uns selbst und zu anderen. Unser Selbstausdruck wird “stimmiger”, transparenter und authentischer, wir fühlen uns “klarer”, “heiler”, entspannter, vitaler und entwickeln unsere schöpferische Kreativität.

 

JEDER KANN SINGEN …

Und dazu braucht man kein Sänger sein…
Wenn wir erst einmal bekannte Bewertungen von „schön“ und „richtig“ vergessen haben und auf das lauschen, was im Moment  wirklich ist und sich ausdrücken möchte. Dann wächst ganz selbstverständlich das Vertrauen in eigene natürlichen Stimme und der Mut, sich ihr hinzugeben.