. .

Jenseits von Falsch und Richtig,
da ist ein Ort,
da treffen wir uns…
(Rumi)


 

Nada…
auf einer Wellenlänge
mit sich selbst…

 

 

Singen
ist wie das Öffnen von Fenstern hin zu anderen Welten.

 

 

Die Stimme
„… ist zum Singen geschaffen,
zum Lobpreis der göttlichen Einheit
und zum Heilen.
Jeder Mensch
verfügt über viele Talente
und jeder kann auch singen.

Auch wenn du selbst diese Gabe nicht schätzt,
weil du dir einbildest,
nicht singen zu können,
ändert dies nichts an
der Größe des Sängers in dir.“

Weisheit der Aborigines


Inhalt der Seite

beSound! – Sei Klang!Flügel klein

In meiner Arbeit verbinde ich traditionelle Methoden des Nada Yoga, das sich im indischen Gesang bis heute tradiert hat – mit neuen Wegen der Körper- und Stimmarbeit.

Immer gibt es in meiner Arbeit einen fließenden Wechsel zwischen der recht strukturierten Praxis des NADA YOGA im indischen Gesanges und freiem Tönen und Singen. Die Struktur der klassischen Übungen gibt uns  in dem weiten Ozean der Klänge Halt und Sicherheit während die nicht-stilisierte Arbeit die eigene Wahrnehmung stärkt und das Vertrauen für den eigenen Körper und die eigene Stimme.

Diese Kombination ermöglicht es,  unser Gedankenkarussel in die Stille und Weite des inneren Raumes jenseits von Zeit und Form und uns ins JETZT zu bringen:

 

Berührung und Selbstbegegnung durch den Klang

Die Klangvibrationen berühren im wahrsten Sinne: sie berühren körperlich – uns selbst und die hörenden Anderen – wir berühren – und lassen uns berühren. Beim Singen höre ich mir selber zu, ich erfahre mich selber während des Tuns. Es ist, wie ein ”sich weiten in den Raum hinein” (Laya - Ausdehnungsmeditation) und gleichzeitig wie eine tiefe Begegnung mit mir selbst.

Tatsächlich lauschen wir dabei hinein bis in die Bereiche der unhörbaren Klänge – der Klänge, die wir nicht mehr akustische wahrnehmbar wohl aber gefühlt werden können. Dieses Lauschen auf Nada bringt uns in Resonanz mit unseren “inneren Welten”.

  • entwickelt die Naturstimme – die Stimme der Seele,
  • erfrischt, stärkt, vitalisiert und energetisiert,
  • wirkt anti-depressiv und gleicht Stimmungen aus,
  • bringt den ständigen Fluss der Gedanken zur Ruhe,
  • zentriert und harmonisiert Körper und Geist,
  • fördert die Intuition und kreative Weisheit,
  • fördert die Wahrnehmung des Augenblicks,
  • ist geeignet für jeden, mit und ohne musikalische Vorerfahrung und
  • bereichert die eigene Yoga Praxis – in Alltag und Beruf!

Werde zu dem, was du schon immer bist: Klang – be Sound!

>>> zurück